Erfolgreiche Produkte entwickeln

Ich versuche wichtige Gedanken aus den Büchern, die ich lese schriftlich festzuhalten. Nir Eayl erzählt, wie man erfolgreiche online Services baut.

Ein Auszug in meiner Übersetzung:

***

Häufig verwendete Produkte haben größeres Wachstumspotenzial als seine Konkurrenten. Zum Beispiel hat Facebook alle Konkurrenten überholt, darunter MySpace und Friendster, trotz der Tatsache, dass er sehr spät auf Party der sozialen Netzwerken kam.

Mark Zuckerberg-Gegner haben, zum Zeitpunkt der Markteinführung seiner Website, schon Millionen von Anwendern. Und Facebook war zunächst ausschließlich für Studenten der Harvard-Universität bestimmt. Aber es ist seine Firma, die schließlich die Branche dominiert.

Ein Teil des Erfolgs war das Ergebnis der Regeln, die ich als „mehr-mehr“ bezeichne: häufige Nutzung bietet schnelles virales Wachstum. Wie David Skok, ein Venture Capitalist formuliert: „Der wichtigste Faktor, um das Wachstum zu beschleunigen ist die Dauer der viralen Zykluses“.

Dauer der viralen Zyklus – die Zeit, die der Benutzer braucht, um einen anderen Benutzer einladen. Es kann einen großen Unterschied in der Lebensdauer des Produktes ausmachen. „Zum Beispiel, ist die Dauer des viralen Zykluses zwei Tage, dann erreichen Sie in zwanzig Tagen 20.470 Benutzer – Skok schreibt. – Aber wenn Sie es halbieren, bis zu einem Tag, werden Sie mehr als 20 Millionen Nutzer zu bekommen!“

Erhöhung des Anteils von Clients, die auf den täglichen Service, zugreifen ist gut für den Service, aus zwei Gründen. Erstens, tägliche Nutzer initiieren neue Virus-Zyklus öfter (sagen wir, sie verlinken ihre Freunden auf den Fotos bei Facebook). Zweitens, je mehr aktive Benutzer pro Tag, desto mehr Antworten und Reaktionen auf die Einladungen. Kurze und effektive Viral-Zyklus einbezieht immer mehr Nutzer in das Netzwerk.

Aus dem Buch „Hooked: How to Build Habit-Forming Products“

Screenshot 2014-07-30 14.43.56

Kommentar schreiben

wird nicht veröffentlicht