Digitale Menschen brauchen digitale Benutzeroberflächen

UI022

Ich mag das Konzept von Metro UI, es hat ein bedeutender Trend erwischt: Menschen haben keine Angst mehr digital zu sein. Früher war es für viele Benutzeroberflächen typisch, sich an die bekannten Konzepte aus der analogen Welt zu stützen. Wir haben auf dem Bildschirm Objekte aus der realen Welt nachgebaut – nur so war es möglich, ihre Funktionen zu erklären.

Menschen haben eine Schaltfläche mit Texturen und Schatten gesehen und Ihnen war klar, sie können es drücken. Menschen sahen einen Korb und es war verständlich, in diesen Korb kommen nicht mehr gebrauchte Dokumente.

Jetzt ist der Punkt, wann wir die künstliche Verbindung zu realer Welt brechen können und nur noch digitale Benutzeroberflächen gestalten. Kindern lernen der Umgang mit Computern wohl schneller, als die Ihr erstes Blattpapier in einen Korb werfen.

Kommentar schreiben

wird nicht veröffentlicht